20 Nov Harald Schirmer und dem Internet Archive sei Dank

In einer Facebook Diskussion mit Harald Schirmer kam mir eine, wie ich finde, ziemlich gute Idee. Ich grabe in meiner Geschichte.

Ich publiziere im Netz seit 1996. Mein Problem war aber schon immer meine Sprunghaftigkeit, d.h. ich habe diverse Plattformen auf- und wieder zugemacht, wie es mich gerade trieb. Das Motto war: „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern.“ Davon ist vieles nur noch als Rohtext irgendwo auf der SSD, in Sozialen Netzwerken oder Agenturblogs aufgegangen – oder gar nicht mehr da. Das was ich finden kann, werde ich jetzt aber wieder an die Oberfläche holen und dokumentieren. Die guten Sachen – aber auch die peinlichen. Könnte sehr lustig werden. Vor allem für Euch.

Tags:
50 Comments

Post A Comment

Bitte als Humanoid ausweisen *